Kürzlich zu Gast beim Bekleidungsfachgeschäft Blum in Montabaur

Gemeinsam mit Firmeninhaber Alexander Manns sprach die Landtagsabgeordnete Jenny Groß über die Bekleidungsindustrie, die derzeitigen Herausforderungen und Herangehensweisen für ein modernes wie klassisches Unternehmen. Ist das Internet ein Konkurrent? Wie ist die Geschichte dieses Traditionsbetriebs, der bereits 1846 in Breitenau (einem Ort in der VG Ransbach-Baumbach) von einem Schneidermeister gegründet wurde und bis heute mit vielen Filialen in den Städten Bonn, Trier, Koblenz oder Neuwied expandierte? Ein toller Dialog, viele Informationen und vor allem ist eines klar: Familiengeführte Unternehmen, die mutig sind, sich am Zeitgeist orientieren und vor allem am Kunden und seinen Wünschen sind das Maß der Dinge. Natürlich wichtig und unerlässlich: Die sehr gute Anbindung an die Autobahn, die Parkplätze und die umliegend befindlichen Geschäfte, die Nähe zur Innenstadt. Diese Eigenschaften sprechen für den Standort Montabaur. Ein anderer Aspekt, der Blum auszeichnet: Der Service für den Kunden. Von Abhol-und Bringdienst für Kleidung, Änderungsservice, Reinigung und Pflege über Reparatur bis zur Maßanfertigung von Kleidung. Und damit liegt die Antwort, ob das Internet mit den einschlägigen Anbietern ein Konkurrent sei, auf der Hand, denn diese Leistungen unter einem Haus vereint bietet es so nicht. Danke an Alexander Manns für das Gespräch!