Janny Groß Landtag Rheinland-Pfalz

Aktuelle
Artikel

Dreifachfilter und spezielle Flächendesinfektion bieten Langzeitschutz

„Ausschreibungen sollten nach Lösungen suchen, nicht nach Geräten“ – das ist die Ansicht des Projektleiters von AirAngel, Andreas Urban. 

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Schwimmbäder zeitweilig ein Jahr lang geschlossen werden, sodass in dieser Zeit kein Schwimmunterricht erteilt werden konnte.

Mit dem Start des neuen Kita-Gesetzes am 1. Juli 2021 sind auch die neuen Regelungen bzgl. der Personalbemessung in Kraft getreten. Diese soll ab sofort nach Platz und nicht mehr Gruppenzahl/-größe erfolgen. 

Seit dem 1. Juli 2021 ist das neue Kita-Gesetz in Kraft. Bis zu diesem Stichtag hatten zahlreiche Einrichtungen jedoch noch keine Betriebserlaubnis nach den neuen gesetzlichen Vorgaben.

Noch ein paar Tage, dann starten an unseren rheinland-pfälzischen Schulen die Sommerferien und auch viele Kindertagesstätten gehen in den nächsten Wochen in eine Sommerpause. Das Schul- und Kitajahr geht, aber die Ungewissheit, wie es nach den Ferien weitergeht, bleibt.

Der heimische Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (CDU) fordert gemeinsam mit seiner Kollegin Jenny Groß (Obfrau im Bildungsausschuss) aus Montabaur mehr Landesmittel zum Aus- und Umbau von Kindertagesstätten.

Bei der Premiere des einstündigen online Dialoges des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbaus (VDMA) mit Bildungspolitikern aller Parteien deutschlandweit war Jenny Groß MdL als Vertreterin der CDU RLP dabei.

Vergangene Woche besuchte die Westerwälder CDU-Landtagsabgeordnete Jenny Groß das Architekturkeramik-Unternehmen Interbau-Blink in Ransbach-Baumbach.

Die Westerwälder CDU-Landtagsabgeordnete Jenny Groß traf sich jüngst zu einer weiteren Gesprächsrunde mit Fabian Göttlich, Geschäftsführer Interessenvertretung der Industrie- und Handelskammer-Koblenz.

Während der vergangenen 16 Monate der Corona-Pandemie haben die Beamtinnen und Beamten und die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst in verantwortlicher Stellung in ihren absolut systemrelevanten Berufen das Gesellschaftliche Leben aufrechterhalten bzw. ermöglicht.

Durch die Digitalisierung haben sich die Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber in vielen Berufsfeldern verändert. Nicht nur der sichere Umgang mit technischen und theoretischen IT-Grundlagen (Hard- und Software), sondern auch das Erlernen einer Programmiersprache haben an Bedeutung gewonnen.

Als Obfrau im Bildungsausschuss, und als ehemalige Lehrerin, ist Jenny Groß regelmäßig mit Lehrkräften, den Schulleitungen, der Schülerschaft und den Elternvertretern im Gespräch. Jüngst wurde die Abgeordnete aus dem Westerwald auf die besonderen Herausforderungen der Berufsbildenden Schulen aufmerksam gemacht und hat deshalb bei der Landesregierung mittels einer Kleinen Anfrage nachgefragt.

Newsletter abonnieren:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Programm 2021-26

Region Rhein/Westerwald

Regierungsprogramm 21 26