Schulbesuchstag 2021 - endlich wieder vor Ort!

Vielfältig, spannend und immer wieder schön, so kann man den diesjährigen und traditionellen Schulbesuchstag einmal mehr umschreiben. Wie jedes Jahr besuchten die Landtagsabgeordneten am Schicksalstag der deutschen Geschichte, 9. November, die Schulen des Landes. „Es ist wichtig, dass dieser Tag jährlich dafür genutzt wird, um mit den jungen Menschen über die Bedeutung und Tragweite dieses historischen Tages, aber eben auch über die Wichtigkeit von Demokratie und Politik zu sprechen. Daher freue ich mich immer, wenn ich rund um den 9. November einige Schulen meines Wahlkreises zu besuchen,“ so Jenny Groß MdL, die selbst auch aus der Lehrerperspektive weiß, wie wichtig dieser Tag für die Schulgemeinschaft ist. In diesem Jahr konnte sie das Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur, das Landesmusikgymnasium sowie im Vorfeld dieses Termin auch die Erich-Kästner-Grundschule in Hundsangen besuchen. Die Themen der jungen Menschen waren breit gefächert und an allen Schulen konnten sehr gute Diskussions- und Debattenrunden stattfinden. Besonders von Belang waren die Coronasituation an den Schulen, die Frauenquote, der Klimawandel mit seinen Folgen, die ärztliche Versorgung sowie die Wirtschaftskraft der Region. Politik hautnah erleben war allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam. Sie freuten sich, dass sie mit ihren Fragen auf offene Ohren stießen und bedankten sich mit dem Wunsch an ihre jeweiligen Lehrer, beim nächsten Mal mehr Unterrichtszeit für diese Besuche einzuräumen. Diese freuten sich und die Landtagsabgeordnete sagte zu, auch unabhängig des 9. Novembers für die Schulen als Gesprächspartnerin zu Verfügung zu stehen.