Mission gesundes Raumklima: Junges Diezer Unternehmen verhilft zu frischer Luft

Kurz bevor sich die Situation wegen der Coronapandemie nun wieder dramatisch zugespitzt hat, war ich gemeinsam mit meinem Landtagskollegen und Bezirksvorsitzenden Matthias Lammert zu Besuch bei einer ganz jungen Firma, die nun besonders viel zu tun hat: Das Unternehmen Loki Care aus Diez hat sich im Mai 2020 gegründet und vertreibt Produkte, die helfen, die Raumluft in Gewerberäume, Büros, Praxen, Hotels, Restaurants sowie im privaten Bereich frisch und vor allem gesund zu halten. Doch damit nicht genug: Ihre Luftreinigungsgeräte sind auch bereits in Schulen und Kindergärten stark nachgefragt und im Einsatz. Wöchentlich mehrfach erhalte ich dazu Anfragen von Eltern, Lehrern und Betroffenen, sie alle wollen in den Bildungseinrichtungen Luftreinigungsgeräte, damit sich dort COVID 19 und weitere Viren und Keime nicht über die Luft übertragen und vermehren. Verständlich, so sehen es mein Kollege Lammert, die Inhaber von Loki Care und ich.

Vertriebsleiter und Prokurist Kai Bergmann betreibt eigentlich eine Werbeagentur. Mitten im ersten Lockdown beschloss er dann wegen der Coronapandemie, mit seiner Frau Christina Bergmann, die heute Geschäftsführerin ist, Loki Care als Startup-Unternehmen und zweites Standbein zu gründen. Die mittlerweile fünf Mitarbeiter produzieren dabei nicht selbst, sondern übernehmen den Vertrieb in Kooperation mit der Schweizer Firma Stadler Form. Zum Portfolio von Loki Care gehören Luftreiniger, -wäscher und -entfeuchter, Ventilatoren und Bedufter sowie Desinfektionsmittel ohne Alkohol auf mineralischer Basis zur Eindämmung des Infektionsrisikos. „Das System wurde getestet von Fresenius und 99 Prozent der Keime wie Viren und Bakterien werden vernichtet“, berichtete Vertriebsleiter Kai Bergmann. Eine Auszeichnung, die besonders wichtig ist und zeigt, dass die renommierte Hochschule von dem Produkt und der Wirksamkeit ebenso überzeugt ist. Dass das junge Diezer Unternehmen trotz der schwierigen Zeit so schnell gewachsen ist, liegt laut der Geschäftsführerin nicht nur an den Produkten, die in der kälteren Jahreszeit nun immer stärker nachgefragt werden: „Willenskraft und Fleiß sind die Erfolgsfaktoren für die Firma“, unterstreicht Christina Bergmann.

Loki Care hat den Geist der Zeit erkannt und versucht nun unter Hochdruck alle Anfragen mit ihrem Team zu bearbeiten und stets für Nachschub zu sorgen. Ich hoffe sehr, dass noch mehr Einrichtungen, Firmen und weiteres Gewerbe auf dieses zertifizierte Produkt aufmerksam werden. Der Besuch hat einmal mehr gezeigt, dass wir im Land viele „Hidden Champions“ haben, die mit Tatkraft und Überzeugung arbeiten. Danke für den Austausch und den Blick in das Start-up Unternehmen!